Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Antrag an die Pflegekasse

Letzte Aktualisierung: 28. Februar 2018

Haben Sie den Eindruck, die nötigen Hilfeleistungen sind so umfangreich, dass die Voraussetzungen für einen Pflegegrad erfüllt sein könnten? Dann sollten Sie die Einstufung in einen Pflegegrad bei Ihrer Pflegeversicherung beantragen. Das kann schriftlich gemacht werden und braucht keine Formulare. Die Prüfung ist kostenfrei. Die Pflegekasse ist in der Regel über die Krankenversicherung zu erreichen.

Es geht um Ihr Geld und die Frage, wie die individuelle Pflegesituation nach den aufwendigen und bürokratischen Regeln der Pflegeversicherung einzuschätzen ist, ist nur schwer zu beantworten. Lassen Sie das doch die Profis machen. Wir sind darauf spezialisiert, Sie bei der Beantragung von Pflegegraden zu unterstützen.

Im Rahmen der Begutachtung sollen die MitarbeiterInnen des MDK Pflegebedürftige und Angehörige auch individuell beraten. Es ist sinnvoll, sich zur Vorbereitung des MDK-Besuchs Notizen zu machen. Idealerweise mit unserem Pflegetagebuch oder dem Pflegegradrechner, den Sie auf dieser Seite finden.

Wenn sie mit dem Ergebnis der Begutachtung nicht einverstanden sind, haben die Pflegebedürftigen das Recht das MDK-Gutachten einzusehen und können Widerspruch einlegen.
Mit der Pflegereform 2008 wurden die Pflegekassen verpflichtet spätestens nach fünf Wochen die Entscheidung schriftlich mitzuteilen.