Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Nachrichten aus der Pflege – Das nächste Level

Ab 2017 wird es keine Pflegestufen mehr geben. Das neue System mit fünf Pflegegraden hält Einzug. Seit 2004 berichten wir auf dieser Seite über das deutsche Pflegesystem und haben das in den ersten Jahren über die Seite www.pflegestufe.info getan. Da nun die Pflegestufen durch Pflegegrade abgelöst werden, ist der Seitenname nicht mehr zeitgemäß und wir…

Weiterlesen

Heimkosten

Die Gebühren, die von Altenheimen in Rechnung gestellt werden, haben sich Jahr für Jahr erhöht. Gelegentlich werden die Tagessätze mit denen von Hotels verglichen – was meist Erschrecken auslöst. Im Auftrag des Landes NRW wurde eine Broschüre zusammengestellt, die Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörigen helfen soll besser zu verstehen, wie die Heimentgelte berechnet werden.…

Weiterlesen

Goldener Internetpreis 2016

Bereits jeder zweite über 60-Jährige ist im Internet unterwegs. Der Goldene Internetpreis 2016 prämiert Menschen 60+, die das Internet kompetent nutzen und andere dabei begleiten, in die Onlinewelt einzusteigen. Ein Sonderpreis zeichnet Projekte aus, die mit mehreren Generationen verwirklicht werden. „Der Startschuss für die Bewerbung um den Goldenen Internetpreis 2016 ist gefallen. Der Wettbewerb zeichnet…

Weiterlesen

Wirkungsbeweise

Wer unter einer Krankheit leidet, sehnt sich nach verlässlichen Aussagen, die Linderung versprechen. Aber wissenschaftlich belastbare Beweise für den voraussichtlichen Erfolg medizinischer oder pflegerischer Maßnahmen zu finden ist gar nicht so einfach. Es hat sich dazu ein eigener Forschungszweig entwickelt. Wenn mir in der Pommesbude erzählt wird, Tante Gerda hätte von den gleichen Beschwerden erzählt,…

Weiterlesen

MDK – mehrsprachig

Nein, es ist wirklich nicht einfach, die Grundlagen der deutschen Sozialversicherung, die Aufgaben der Pflegeversicherung und das Verfahren zur Einstufung in einen Pflegegrad zu verstehen. Wer nicht in Deutschland geboren wurde hat es doppelt schwer. Der MDK geht einen Schritt auf diese Menschen zu und veröffentlicht das Faltblatt zur Begutachtung in mehreren Sprachen. Die Informationen…

Weiterlesen

Kochen á la Carte. Mit Maschine.

Seit Jahrzehnten geistern Visionen von Robotern durch die Medien, die in der Lage wären kochen, putzen, einkaufen, Butlerdienste … zu übernehmen. Zu schön um wahr zu sein. In England wird an einem Prototypen gearbeitet, der Rechenpower, Roboterarme, Cloudservices und eine Küchenzeile vereint. Es gibt viele Menschen, die allein leben und sich nicht aufraffen wollen oder…

Weiterlesen

Aktionsaufruf: Mut zur Ausbildungsreform in der Pflege!

Der Entwurf für ein neues Pflegeberufsgesetz wurde im Mai im Gesundheits- sowie Familienausschuss des Bundestages diskutiert. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) fordert gemeinsam mit dem Deutschen Pflegerat (DPR) und vielen anderen eine grundlegende Reformierung der Pflegeausbildung in Deutschland. Die Ausschusssitzungen zeigten, das viele Abgeordnete sehr zurückhaltend sind, wenn es darum geht, die Pflegeausbildung zukunftfest…

Weiterlesen

Nieder mit den Häkeldeckchen!

Unter dem Motto „Nieder mit den Häkeldeckchen“ lädt die Universität Witten/Herdecke junge Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 65 und 75 Jahren am 16. Juli 2016 zu einer Ideenwerkstatt ein: Wie wollen Sie mit 80 Jahren wohnen? Pflegewissenschaft und Architektur der Universität Witten/Herdecke haben sich für eine Ideenwerkstatt zusammen getan. Es wird gefragt: Wie wollen…

Weiterlesen

Care Camp Köln 2016

In der professionellen Pflege gibt es in der Regel sehr zielgerichtete Fort- und Weiterbildungen. „Reanimation“, „Gerontosychiatrie“, „Expertenstandard Schmerz“ oder „Praxisanleitung“ sind Themenbeispiele. All das könnte bei einem Care Camp auch auftauchen – genauso wie vieles Andere. Ich habe die zwei Tage mit 70 Leuten aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Gesundheitswirtschaft sehr genossen. „Das Care Camp…

Weiterlesen

Menschen fragen, die was davon verstehen

Möchten Sie ein Seniorentelefon, mit riesigen Tasten und wenigen Möglichkeiten durcheinander zu kommen? Vielleicht können Sie sehr gut normal kleine Tasten eines modernen Smartphones erkennen und APPs bedienen, tun’s aber nicht, weil Apple, Google und APP–Firmen viele Überwachungsmöglichkeiten bekommen könnten. Was sind die Bedürfnisse von Älteren und Pflegebedürftigen? Eine Befragung solle mehr Klarheit bringen. Machen…

Weiterlesen

Tarifvertrag zur Personalausstattung in der Pflege ist ein Meilenstein

In einer über Jahre dauernden Tarifauseinandersetzung haben die Pflegeprofis der Charité einen Tarifvertrag erstritten. Knackpunkt war nicht das Geld, sondern die Personalausstattung. Es wurde festgelegt, wie viele Pflegende auf einer Station mindestens präsent sein müssen, die mit x Pat. belegt ist. Dieser zukunftsweisende Vertrag wurde vom ärztlichen Direktor Ulrich Frei und der ver.di-Verhandlungsführerin Meike Jäger…

Weiterlesen

Mein Rücken …

Rückenschmerzen sind ein häufiger Grund für Krankheitsausfälle in der Pflege. Die Berufsgenossenschaft (BGW) bietet viele Informationen zum Thema an, die für Pflegeprofis und Angehörige hilfreich sein können. In einer 24-seitigen Broschüre der Berufsgenossenschaft Gesundheit und Wohlfahrtspflege finden sich am Alltag orientierte Tipps wie: „Achten Sie daher darauf, möglichst in aufrechter Haltung zu arbeiten: Stellen Sie…

Weiterlesen

Mit Behinderungen ist zu rechnen

Schadenfreude oder Zynismus auf Kosten anderer – das gehört sich gar nicht. Was ist, wenn sich ein MS-Kranker über den behinderten Alltag in Deutschland lustig macht? Ich habe viel gelacht mit den Cartoons von Phil Hubbe und mich manchmal am Lachen verschluckt. Eine Mischung, die ich gern empfehle. Mit Behinderungen ist zu rechnen Phil Hubbe…

Weiterlesen

Digital-Kompass für Spätstartende

„Vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) haben die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) und Deutschland sicher im Netz (DsiN) den Auftrag erhalten, ein Portal zu entwickeln, auf dem gutes Material, Tipps und Hilfen zur Verfügung gestellt werden und der Austausch zwischen den Multiplikatoren gefördert wird.“ Es gibt online immer mehr Möglichkeiten – nicht nur…

Weiterlesen

Was die Pflegedienstleitung in der Altenpflege wissen muss …

Ein Buchtitel wie eine Enzyklopädie. Jutta König hängt die Latte hoch, mit ihrem „etwas anderen Qualitätshandbuch in der Altenpflege“, aber sie kann auch aus dem Vollen schöpfen. Sie hat viele Jahre Erfahrungen als Pflegekraft, Heimleitung und Sachverständige in der Altenpflege. Viele Stations- und Pflegedienstleitungen (PdL) in ambulanten Pflegediensten oder Altenheimen machen die obligatorische „Leitungsweiterbildung“ in…

Weiterlesen

Pflegestufe ⇒ Pflegegrad

In neun Monaten, Anfang 2017, soll es keine Pflegestufe mehr geben. In welchem Umfang jemand pflegerische Unterstützung braucht, wird dann nach völlig neuen Regeln beurteilt. Die Leistungen der Pflegeversicherung wird künftig nach fünf Pflegegraden eingeteilt. Dabei wird zugesichert, dass niemand weniger Leistungen bekommt als zuvor. Der 1. Januar 2017 soll der Stichtag sein: Dann werden…

Weiterlesen

Jungen | Zukunft

Am 28. April ist Boys’Day – hier können Jungen sich beruflich orientieren und die Pflegeberufe kennen lernen. Laden Sie an diesem Tag in Ihre Einrichtung, Ihren Pflegedienst ein! „Jungen haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es um die Berufswahl, entscheiden sie sich jedoch oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker, die traditionell meist von Männern…

Weiterlesen

Mein Recht auf frei

2016 greift der Deutsche Berufsverband Pflegeberufe (DBfK) zwei Themen auf, die hohe Relevanz für die Beschäftigten in Pflegeberufen haben. Wer ohnehin jedes zweite Wochenende arbeiten muss, freut sich umso mehr auf dienstfreie Tage: häufig fordern Vorgesetzte aber dazu auf trotz „Frei“ im Dienstplan zur Arbeit zu erscheinen. Das zweite Problemfeld sind die per Gesetz zugesicherten…

Weiterlesen

Tsch30nobyl Fuku5shima

Menschen entscheiden, dass Atomkraftwerke gebaut werden. Menschen bestimmen über Betrieb und Sicherheitsvorschriften. 1986 führte das zum Atomunfall in Tschernobyl. 2011 führte das zum Atomunfall in Fukushima. Die Chefin der WHO musste einräumen: Es gibt keine ungefährlichen Niedrigwerte radioaktiver Strahlung. Nur noch sehr selten wird in den europäischen Medien an die Katastrophen in Tschernobyl und Fukushima…

Weiterlesen

Menschen mit Demenz und geistiger Behinderung begleiten

Demenz ist eine Krankheit. Down-Syndrom eine Behinderung. Auch geistig Behinderte, die in die Jahre kommen, können an Demenz erkranken. Dazu wurde vom Netzwerk NRW Demenz und geistige Behinderung die Handreichung: Menschen mit Demenz und geistiger Behinderung begleiten erarbeitet. NRW-Ministerin Babara Steffens freut sich über diesen praxisbezogenen Beitrag: „Wir brauchen solche Anstöße“. Die Lebenserwartung steigt. Das…

Weiterlesen

Wir werden euch nicht retten können

Am 11. März 2011 führten Erdbeben und Tsunami zum Atomunfall in Fukushima, der größer war, als irgendwer je angenommen hätte. Auch fünf Jahre nach der Katastrophe ist eigentlich nichts normal in der Region um das zerstörte Kernkraftwerk. Die Menge, der in Fukushima freigesetzten Strahlung, ist kaum abzuschätzen. Auch die Atomruine strahlt weiter. Die Chefin der…

Weiterlesen

Flott zum Facharzt

Seit Jahren ist immer wieder zu lesen, dass Menschen unnötig lange leiden, weil mehrere Monate auf Facharzttermine gewartet werden muss. Jahrelang ist es nicht gelungen, das Problem für gesetzlich Versicherte in der Griff zu bekommen, während privat Krankenversicherte oft in weniger Tagen dran kommen. Die Politik hat eingegriffen und die kassenärztlichen Vereinigungen verpflichtet, Terminservicestellen einzurichten.…

Weiterlesen

Alltagstechnik für Alle

„Barrierefreiheit ist für zehn Prozent der Bevölkerung zwingend erforderlich, für 40 Prozent hilfreich und für 100 Prozent bequem“, schreibt der VdK in seinem Ratgeber: Intelligent leben – technische Hilfen im Alltag. Darin sind so viele Tipps und Gerätschaften beschrieben, dass Sie bestimmt auch noch etwas Neues entdecken. Der VdK Saarland hat eine Broschüre veröffentlicht, um…

Weiterlesen

Alt werden im Quartier

Bis in die 1970er Jahre wurde der Alltag in Stadt und Land von Nachbarschaften bestimmt, wo man sich kannte und (meist) gegenseitig unterstützte. Solcher Zusammenhalt ist 2016 selten geworden. Auch die Beziehungen zwischen den Mitgliedern einer Familie oder Großfamilie bieten selten Hilfe. Kann die Kommunalpolitik nachbarschaftliche Solidarität fördern? Zwei Veranstaltungen des Deutschen Vereins nehmen sich…

Weiterlesen

Pflege und Religion

Seit Jahren wird immer mal wieder darüber geschrieben, dass die Gastarbeiter der 1960 und 70 Jahre heute – im Rentenalter – immer öfter entscheiden in Deutschland zu bleiben. Immer mehr von Ihnen brauchen Pflege in Krankenhaus oder Altenheim. Auch bei ambulanten Pflegediensten gibt es vermehrt Anfragen nach Unterstützung. Eine zweisprachige Broschüre erläutert Vorstellungen zur Pflege…

Weiterlesen

Winterliche Wegeunfälle

Der Winter kommt doch noch auf mitteleuropäischen Wegen und Straßen an. Ein paar Tipps für mehr Sicherheit, denn Vorbeugen ist besser als Stürzen. Professor Reinhard Hoffmann (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie) kann sehr anschaulich davon erzählen welche Knochen bei Stürzen im Winter am häufigsten zu Bruch gehen. Besser ist: nicht stürzen. Hier einige Tipps:…

Weiterlesen

Zahnarzt zu Hause

Jemand anderem die Zähne zu putzen ist nicht leicht. Schon gar nicht nach jeder Mahlzeit, wenn der Betreffende eigentlich gar keine Lust hat. Die Folge: Viele Pflegebedürftige haben häufiger Probleme in Mund und Rachen als nötig. Solche Probleme zu behandeln ist aber fast unmöglich, wenn es nicht gelingt, die zahnärztliche Praxis zu erreichen. In Berlin…

Weiterlesen