Beratungstelefon: 030 96 53 53 59

Welthospiztag 2014

Bitte im Kalender vormerken: am 11. Oktober ist Welthospiztag. Vor dem Hintergrund der Debatten um die Sterbehilfe ist das Motto in Deutschland: „Für den Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung.“ An über 80 Orten wird zu Veranstaltungen eingeladen.

Seit Jahren wird in Deutschland immer wieder über Möglichkeiten und Grenzen der Sterbehilfe und „ein Verbot der organisierten und gewerblichen Formen der Beihilfe zum Suizid“ diskutiert. Der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband fordert, den „Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung ins inhaltliche Zentrum“ solcher Kontroversen zu stellen.

„Zahlreiche deutsche Hospiz- und Palliativeinrichtungen werden diesen Tag nutzen, um auf die Belange schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen aufmerksam und die Hospizidee einer noch breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. So organisierten die Dienste und Einrichtungen auch in diesem Jahr die unterschiedlichsten Veranstaltungen, zum Beispiel Infostände und Tage der offenen Tür, Fortbildungs- und Fachveranstaltungen oder Filmvorführungen, Konzerte und Lesungen.“ Für mehr als 80 Veranstaltungsorte wird bereits Ende August auf den Internetseiten zum Hospiztag geworben.

Die Aktionen werden in Verbindung mit dem World hospice & palliativ care day organisiert. Dafür wurde das Motto Achieving Universal Coverage of Palliative Care: Who Cares? We Do! gewählt. Flächendeckende Versorgung mit Angeboten der Palliativpflege und -medizin ist für die Gesundheitssysteme in den meisten Ländern der Erde eine Herausforderung.

Hospiz macht Schule, unser Beitrag über die Jugendarbeit des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (7. März 2014)