Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Marie-Simon-Pflegepreis

Gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund schreibt spectrumK den Marie-Simon-Pflegepreis für Innovationen in der Pflege aus. Prämierungswürdig sind „Projekte, die mit neuen Ideen und zielgerichtetem Vorgehen die Versorgung und damit die Lebensqualität von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen nachhaltig verbessern. Dies gilt im gleichen Maße für Pflege-Konzepte, durch die es gelingt, Einsparungspotentiale zu generieren und zugleich den komplexen Pflegebedürfnissen der Betroffenen mit effizienteren Methoden noch besser gerecht zu werden.“

„Wie kann die Versorgungssicherheit von Pflegebedürftigen im Versorgungsprozess gewährleistet werden? Wie können Helfende bei der Versorgung von pflegebedürftigen Angehörigen unterstützt werden? Welche Informations- und Kommunikationstechnologien können die Gestaltung in der Pflege unterstützen?“
2014 sollen „erstmalig besonders innovative und praktikable Ansätze mit dem Marie-Simon-Pflegepreis prämiert werden. Beispiele guter Praxis sollen zum Nachahmen anregen und zugleich die Entwicklung weiterer kreativer Ideen oder auch Produkte fördern.

Der Marie-Simon-Pflegepreis wird verliehen im Gedenken an Marie Simon, der ‚deutschen Florence Nightingale‘ und tatkräftigen Pionierin auf dem Gebiet der Pflege in Deutschland.
Alle Verbände, Institutionen, Initiativen, Unternehmen, Einzelpersonen und Fachleute aus dem Pflege- bzw. Gesundheitssektor sowie aus dem Feld eHealth sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben.
Die eingereichten Projekte sollen innovativ, qualitativ herausragend, praxistauglich und nachhaltig sein sowie mit angemessenem Verhältnis von Aufwand und Nutzen umgesetzt werden können.“