Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Christel Bienstein zur Präsidentin des DBfK gewählt

Seit 1903 ist der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) die Interessenvertretung der Pflegeprofis in Deutschland. Bei der Neuwahl des Vorstandes gab es eine kleine Sensation. Christel Bienstein, Professorin für Pflegewissenschaft in Herdecke, wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die examinierte Krankenschwester und rührige Wisenschaftlerin will in ihrer neuen Position vor allem Mut machen.

„Einstimmig und mit großer Freude über ihre Kandidatur wählten die Delegierten Professorin Christel Bienstein zur neuen Präsidentin des DBfK … Die Pflegewissenschaftlerin ist in der nationalen und internationalen Pflegeszene seit vielen Jahren gut bekannt und wird ihre vielfältige Expertise nun in der neuen Aufgabe einbringen. ‚Es ist etwas Tolles … die Nachfolge von Verbandsgründerin Agnes Karll antreten zu können‘, sagte Christel Bienstein in ihrer Antrittsrede. ‚Meine Hauptaufgabe möchte ich darauf lenken, den Kolleginnen und Kollegen ihre berufliche Qualität, ihre Bedeutung in der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung deutlich zu machen, und ihnen Mut machen, selbstbewusst und kompetent aufzutreten.“