Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Weihnachtswünsche

Weihnachten. Wünsch Dir was. Kinder werden dazu eingeladen, vor Weihnachten einen Wunschzettel zu schreiben. Was wünschen sich Menschen, die ihre Angehörigen pflegen? Die Selbsthilfeorganisation Carers Newzealand hat nachgefragt. Hier sind einige Antworten … nicht nur für die Weihnachtszeit. Carers Newzealand hat dieses Jahr eine Umfrage zur Situation von pflegenden Angehörigen durchgeführt. Die Antworten von 671…

Weiterlesen

Angekündigte Kostenexplosion abgesagt

Bereits im Juli 2011 veröffentlichte das Statistische Bundesamt eine Auswertung von Krankenhausstatistiken und stellte fest, dass der demografische Wandel nicht zu einer Kostenexplosion im Gesundheitssystem führt. Jetzt hat das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) den „Versorgungs-Report 2012“ vorgelegt. Darin kommen die gesetzlichen Kassen zur Schlussfolgerung: „die steigende Lebenserwartung wird die Finanzen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)…

Weiterlesen

Das Pflegemuseum

Wenn etwas museumsreif wird, dann gilt es als bedeutend – so gesehen, hat es ziemlich lange gedauert, bis die Pflege es zu einem eigenen Museum gebracht hat. Jetzt gibt es das. In Düsseldorf Kaiserswerth, der Wirkungsstätte der Eheleute Fliedner. An dem Ort, wo die systematische Ausbildung für Pflegekräfte ihre Wurzeln hat. An dem Ort, den…

Weiterlesen

Ruinieren AOK & Co die ambulante Pflege?

In der häuslichen Pflege können die Preise von den Pflegediensten nicht frei festgesetzt werden. In Verhandlungen mit den gesetzlichen Krankenkassen, werden die Vergütungssätze festgelegt. Dabei haben große Kassen wie die AOK eine sehr starke Verhandlungsposition, da kein lokaler Pflegedienst ohne AOK PatientInnen wirtschaftlich überleben könnte. In Mecklenburg-Vorpommern werden die Verhandlungen seit Jahren von der AOK…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zum „politischen Pflegejahr“ erklärt. Trotz mannigfaltiger Ankündigungen war Nachfolger Daniel Bahr nicht in der Lage, im Sommer die versprochenen Eckpunkte für eine Pflegereform zu erarbeiten. Im November gibt es doch noch Eckpunkte für die Öffentlichkeit. Greifbare Ergebnisse sind allerdings nicht erkennbar. Einige Reformthemen: – Pflegende Angehörige – Entbürokratisierung in der Pflege…

Weiterlesen

Blutzuckerwerte bei Typ-2 Diabetes

Menschen mit Typ-2 Diabetes können Folgeerkrankungen vorbeugen, wenn sie erhöhte Blutzuckerwerte dauerhaft absenken. Wie weit denn? Das ist eine naheliegende Frage. Wie so oft in der Medizin ist eine Antwort nicht einfach. Eine ernst zu nehmende Studie hat sich jetzt des Themas angenommen. Diabetes ist auch deshalb so gefährlich, weil sie Folgeschäden verursachen kann. Immer…

Weiterlesen

Who cares?

„Wer pflegt uns, wenn uns das abhanden kommt, was uns als das höchste Gut erscheint – die Gesundheit? Wer pflegt uns heute, aber auch: wer pflegt uns morgen?“ Isabel Atzel stellt diese Frage dem Buch „Who cares?“ voran, dass die Geschichte des Alltags in der deutschen Krankenpflege beleuchtet. Der Sammelband wurde für die gleichnamige Ausstellung…

Weiterlesen

vdek gegen kapitalgedeckte Pflegeversicherung

Die Ersatzkassengemeinschaft fordert, dass die solidarische, umlagefinanzierte gesetzliche Pflegeversicherung erhalten bleibt. Auf einer Sondersitzung der Mitgliederversammlung des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) verabschiedeten die ehrenamtlichen Vertreter der Ersatzkassen einstimmig ein Positionspapier zur Reform der Pflegeversicherung. Der Vorsitzende des vdek, Christian Zahn, erklärte: „Das Solidarprinzip darf nicht infrage gestellt werden. Die einkommensabhängige und paritätische Finanzierung…

Weiterlesen

Machen Sie mit beim Projekt Silberwissen!

„Willst Du etwas wissen, so frage einen Erfahrenen und keinen Gelehrten“, lautet ein altes Sprichwort aus China. Nach diesem Prinzip funktioniert auch die Wikipedia, die größte Wissenssammlung der Welt. Alle können mitmachen, die etwas wissen. Ältere Menschen müssten eigentlich überproportional bei Wikipedia vertreten sein – doch leider ist genau das Gegenteil der Fall. Mit ihrem…

Weiterlesen

Eckpünktchen verkündet, Reform vertagt

Der Bundesminister für Gesundheit hat die Beschlüsse der Koalitionsrunde für Veränderungen bei der Pflegeversicherung verkündet. Der Beitrag solle um 0,1 Prozent erhöht werden, damit Demenzkranke irgendwie immer etwas bekommen, unabhängig von der Pflegestufe. Es soll der Pflege-Bahr eingeführt werden. Unverdrossen verweigert der Minister eine umfassende Pflegereform. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hatte seinen Termin zur Veröffentlichung der…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zum „politischen Pflegejahr“ erklärt. Nachfolger Daniel Bahr muss verkünden, dass er nicht liefern kann. Im September wird klar, dass es unklar bleibt, ob die Koalition eine Pflegereform stemmen kann. Opposition und Verbände laufen Sturm. Die Familienpflegezeit wurde beschlossen – ob das Modell von Schröder Erfolg haben wird? Daneben werden fern der…

Weiterlesen

Pflegekoffer für pflegefreundliche Unternehmen

Viele Menschen, die pflegerische Hilfen brauchen, sind auf Familienmitglieder angewiesen. Kinder, Ehepartner oder Eltern stehen – manchmal sehr plötzlich – vor der Herausforderung, Berufstätigkeit und die Pflege ihrer Liebsten miteinander vereinbaren zu müssen. In Coesfeld werden lokale Firmen dabei unterstützt, MitarbeiterInnen in solchen Situationen unter die Arme zu greifen. Der „betriebliche Pflegekoffer“ für den Kreis…

Weiterlesen

Familienpflegezeit gilt ab 2012

Bundesministerin Kristina Schröder hat ihr Konzept der Familienpflegezeit im Bundestag durchgesetzt. 1 Jahr Teilzeit, 1 Jahr Vollzeit und 2 Jahre dreiviertel des Gehalts – und die Arbeitgeber machen’s freiwillig. Das funktioniere bei der Altersteilzeit auch gut. Das Bundesministerium für Familien geht davon aus, dass etwa 1,7 Millionen Menschen zu Hause gepflegt werden. Dann sind fast…

Weiterlesen

Zahlen, Daten, Fakten

Ärzteschwemme, Pflegepersonalmangel, Ärztemangel, Versorgungslücken, Krankenhaussterben … Sensationsmeldungen der Medien sind oft verwirrend und manchmal falsch. Das Statistische Bundesamt hat im statistischen Jahrbuch auch viele Details zum Gesundheitswesen veröffentlicht. Es gibt kaum eine Zeitung, die man aufschlagen kann, ohne etwas über einen bevorstehenden Kollaps des Gesundheitssystems wegen fehlender Pflegekräfte oder Ärztemangel zu lesen. In anderen Zeitungen,…

Weiterlesen

EU-Jahr für aktives Altern 2012

Im Jahr 2012 sollen die Veränderungen debattiert werden, die der demographische Wandel mit sich bringt. Die EU will dabei die Chancen dieser Entwicklungen betonen, indem aktives Altern und die Solidarität ins Motto geschrieben wurden. Jetzt bittet das Bundesministerium für Senioren um aktive Unterstützung bei diesem Projekt. Fördermittel werden in Aussicht gestellt und können bis zum…

Weiterlesen

Pflegereform abgesagt

Im Koalitionsvertrag wurden Eckpunkte für eine Pflegereform festgeschrieben. Dann passierte lange nichts. Seit November 2010 galt: „Das Jahr der Pflege“ ist 2011. Die von den Vorgängerregierungen immer wieder verschobene Pflegereform werde von schwarz-gelb geliefert, verkündete Minister Rösler. In einem kurzen Gespräch mit einer Zeitungsredaktion hat Minister Bahr den zur Zeit wichtigsten Termin zur Pflegereform abgesagt.…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zum „politischen Pflegejahr“ erklärt. Nachfolger Daniel Bahr mahnt zur Ruhe: Es sei ja noch genügend Geld vorhanden. Er werde im Sommer 2011 Eckpunkte für die Pflegereform vorlegen – und der Sommer sei erst am 23. September zu Ende. Einige Reformthemen: – Pflegende Angehörige – Entbürokratisierung in der Pflege – Arbeitsbedingungen für…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zum „politischen Pflegejahr“ erklärt. Nachfolger Daniel Bahr mahnt zur Ruhe: Es sei ja noch genügend Geld vorhanden. Die Bundestagsfraktion der SPD will Druck machen und veröffentlicht „Orientierungspunkte“ zur Reform der Pflege in Deutschland. Streit bricht sofort aus, wenn’s um die Finanzierung geht. Brigitte Heinisch hatte seit 2004 gegen Missstände in einem…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zum „politischen Pflegejahr“ erklärt. Nachfolger Daniel Bahr mahnt zur Ruhe: Es sei ja noch genügend Geld vorhanden. Dagegen ist die Geduld beim Paritätischen ziemlich aufgebraucht: in zwölf „Empfehlungen“ werden deutliche Verbesserungen für die Pflegebedürftigen gefordert. Immerhin konnte das Ministerium mit mehreren Monaten Verzögerung die pflegewissenschaftliche Studie für die „Pflegenoten 2.0“ veröffentlichen.…

Weiterlesen

Smoothfood

„Viel Trinken!“ bekommen im Sommer viele Menschen von Pflegekräften immer wieder zu hören. „Viel Essen!“ ist die Devise, wenn jemand bedenklich an Körpergewicht verliert. Parkinson kann zu Schluckbeschwerden führen. Eine Krebserkrankung kann den Kalorienverbrach des Körper sehr steigern. Demenzkranke können manchmal kaum lange genug stillsitzen, um einen dritten Löffel zu essen. Smoothfood kann helfen mehr…

Weiterlesen

Expertenstandard Dekubitus

Die Umsetzung der Expertenstandards ist Pflicht in der Pflege. Die überarbeiteten Anweisungen zur Dekubitusprophylaxe legen viel Verantwortung auf die Schultern der Pflegekräfte. Wir veröffentlichen einige Ideen dazu, wie im pflegerischen Alltag Druckgeschwüren vorgebeugt werden kann. Es ist nicht nur in der Medizin, sondern auch in der Pflege oft schwierig zu entscheiden, was „richtig“ ist. Nicht…

Weiterlesen

Neustart für Pflegenoten

Die Pflegenoten sind schwer umstritten. Ein Team um Professor Wingenfeld hat ein Verfahren entwickelt, dass vor allem die Schwächen der gültigen Regelung ausgleichen soll. Der Caritasverband Münster macht sich an die Arbeit und organisiert einen Praxistest mit dem neuen System. „Die Caritas in der Diözese Münster belässt es nicht bei ihrer scharfen Kritik am Pflege-TÜV.…

Weiterlesen

Katastrophenhilfe

Am 11. März bebte die Erde vor der Ostküste Japans. Jetzt, drei Monate später, haben andere Ereignisse die Katastrophe in Japan aus den Schlagzeilen verdrängt. Auch drei Monate später leben noch Menschen in Notunterkünften und die Bezirksregierung von Fukushima bittet weiter um Freiwillige, die helfen Trümmer zu beseitigen. Ein pensionierter Ingenieur ruft Altersgenossen auf sich…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hatte 2011 zu seinem „politischen Pflegejahr“ erklärt. Bei seinem Nachfolger bleibt davon der Allgemeinplatz: mit begrenzten Ressourcen solle das Bestmögliche für Pflegende und Pflegebedürftige erreicht werden. Aus der Regierungskoalition verlautet, die Entscheidungen zur Pflegereform würden vielleicht erst im Frühjahr 2012 kommen. Die Interessenvertretungen der Pflegenden, Selbsthilfegruppen und Wohlfahrtsverbände protestieren in seltener Einstimmigkeit. Einige…

Weiterlesen

Europa altert aktiv

Wir erfreuen uns heute im Alter meist einer weitaus besseren Gesundheit als alle Generationen vor uns. Und die älteren Menschen von heute verfügen über wertvolle Fähigkeiten und Erfahrungen, auf die sich die Jüngeren stützen und von denen sie profitieren können. Im Alter aktiv zu bleiben, ist der Schlüssel zum positiven Umgang mit der Herausforderung des…

Weiterlesen

Katastrophenhilfe

Am 11. März bebte die Erde vor der Ostküste Japans. Jetzt, zwei Monate später, haben andere Ereignisse die Katastrophe in Japan aus den Schlagzeilen verdrängt. Wir nehmen den 11. Mai zum Anlass über das Tagebuch einer japanischen Krankenschwester zu berichten, die vier Tage nach dem Beben als Katastrophenhelferin eingesetzt wurde. Am 15. März 2011 kommt…

Weiterlesen

Altersdiskriminierung

Altersdiskriminierung könne jeden treffen, sagt Christine Lüders am 28.4. in Berlin. Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes weist darauf hin, dass es zahlreiche Belege dafür gibt, dass Diskriminierung aufgrund des Lebensalters regelmäßig stattfindet und zum Alltag in Deutschland gehört. Christine Lüders nahm den Europäischen Tag der Generationensolidarität zum Anlass aus ihrer Arbeit zu berichten. „‚Am…

Weiterlesen

Junge Pflege!

Der fünfte „Junge Pflege Kongress“ stieg am 4. Mai in Duisburg. NRW-Ministerin Steffens ließ es sich nicht nehmen, ein Grußwort zu sprechen und die Auszubildenden zu ermutigen. Der Junge-Pflege-Preis ging 2011 an ein Projekt zur Pflege von alternden Gefängnisinsassen. Auch Christel Bienstein war wieder dabei. Über den Junge Pflege Kongress berichtete das WDR-Fernsehen ausführlich und…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hat 2011 zu seinem „politischen Pflegejahr“ erklärt. Dazu hat er die Reihe „Pflegedialog“ erfunden. Im April war das Thema: Demenz. Dominiert wurde die Diskussion im April allerdings von Röslers Aufstieg an die FDP Parteispitze, was ihm wenig Energie für eine Pflegereform lassen dürfte. Die CDU Fraktion hat sich mit Eckpunkten profiliert, die stellenweise…

Weiterlesen

Heldenhaft

Speziell für Altenpflegefachkräfte gibt es monatlich die Zeitschrift „Altenpflege“. In jeder Ausgabe wird ein „Held der Altenpflege“ gekürt – und jährlich stimmt dann die Leserschaft im Internet ab. Dieses Jahr werden Hund und Frauchen für regelmäßige Altenheimbesuche, eine Ergotherapeutin für kreative Arbeit und ein Pionier der Arbeit mit Demenzkranken gekürt. Wo „Helden“ drübersteht, steckt Monat…

Weiterlesen

Pflege Not Telefon

Besonders Menschen, die zu Hause sind und pflegerische Hilfen brauchen, haben selten Kontakte außer zu den Pflegepersonen. Pflegende Angehörige sind oft rund um die Uhr in Bereitschaft und müssen sich die wenigen Stunden außerhalb der Pflegewohnung gut einteilen. Da bleibt für die Pflege von sozialen Kontakten wenig Freiraum. Einsamkeit und Isolation ist die Folge ……

Weiterlesen

Pflegenoten stoppen

Die Pflegenoten wurden von Beginn an von vielen Seiten kritisiert. Am 31. März 2011 geht Professor Thomas Klie einen radikalen Schritt. Er fordert öffentlich die Vergabe von Pflegenoten einzustellen. Diese Forderung wird aus dem Verbraucherschutz, sowie mit pflegerischen und juristischen Argumenten begründet. Auf einer Internetseite werden Unterschriften für das Moratorium gesammelt. Unter der Überschrift: Nein…

Weiterlesen

Japan

Eine Katastrophe, zwei Katastrophen, drei Katastrophen … Vor einem Monat bebte die Erde vor der Ostküste Japans. Dann kam der Tsunami. Dann schmolzen Reaktorkerne. Der japanische Berufsverband für Pflegeberufe plant etwa 1.000 Pflegekräfte in die am meisten betroffenen Gebiete zu entsenden. Mitglieder des IPPNW erklären: Wir werden Euch nicht retten können! Die Folgen des Erdbebens…

Weiterlesen

Heiße Rollis

Im September wird in Düsseldorf wieder zur REHACARE eingeladen. Es geht nicht nur darum, die Neuheiten der Hilfsmittelindustrie zu zeigen. Eines der Highlights in diesem Jahr könnte der Wettbewerb „Pimp my Rolli“ werden. Die Veranstalter suchen im dritten Jahr den Rollstuhl mit dem witzigsten, kreativsten oder coolsten Design. Die REHACARE will auch im 30. Jahr…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflege

Bundesgesundheitsminister Rösler hat 2011 zu seinem „politischen Pflegejahr“ erklärt. Dazu hat er die Reihe „Pflegedialog“ erfunden. Im März war das Thema: Entbürokratisierung. Willi Zylajew (MdB, CDU) freut sich: seit Blüm sei Rösler der erste Minister, der die Pflege zu seinem persönlichen Anliegen gemacht habe. Einige Reformthemen: – Pflegende Angehörige – Entbürokratisierung in der Pflege –…

Weiterlesen

Selbstbestimmt leben

Hauptsache gesund! Und wenn nicht? Was ist Ihnen das Wichtigste, wenn Sie dauerhaft auf pflegerische Hilfen angewiesen wären? Die eigene Wohnung mit den Erinnerungen an früher? Die Möglichkeit täglich an die frische Luft zu können? Jemanden zum Reden haben, nicht nur am Telefon? Den Kindern nicht zur Last fallen? Frau Nikuta hat seit Jahren Probleme…

Weiterlesen

Japan

„Ein 38-jähriger stand vor den Resten seines Hauses und rief nach seinem Vater. Das Haus liegt in Trümmern, das Auto auf dem Dach. Alles, Fahrrad, Ventilator und Videobänder liegt im Schlamm. Von den acht Familienmitgliedern ist nur der 74-jährige Vater vermisst, der allein zu Haus war. ‚Ich habe ihn direkt nach dem Beben angerufen und…

Weiterlesen

Aggression im Altenheim

Demenzerkrankungen können Menschen in sehr unterschiedlicher Art einschränken und Betroffene können darauf in sehr unterschiedlicher Weise reagieren. Schreien, Stoßen, Beleidigen, Kratzen aber auch ständiges Herumgehen werden als aggressive Verhaltensweisen gesehen. Norbert Seidl hat erforscht, unter welchen Bedingungen solche Verhaltensweisen vermehrt auftreten und wie damit umgegangen werden kann. Herausgekommen ist seine Doktorarbeit, die auch als 225-seitiges…

Weiterlesen

Pflege ist Gesundheitsrisiko

Die Mehrfachbelastung pflegender Angehöriger durch Pflege, Beruf und Familie geht auf Kosten der Gesundheit. Eine Studie der Siemens BKK zeigt: Pflegende Angehörige sind häufiger krank, sind öfter beim Arzt und brauchen mehr Medikamente – Burnout und Depression spielen dabei eine große Rolle. Für die Analyse hat die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) die Daten von 700 pflegenden Angehörigen…

Weiterlesen

Das Jahr der Pflegereform

Der Bundesgesundheitsminister hat 2011 zu seinem „politischen Pflegejahr“ erklärt und seine Agenda verkündet. Jetzt ist ein sechstel des Reformjahres vorbei. Ein weiterer Pflegegipfel ist gelaufen. Es wurden Forderungen zur Unterstützung pflegender Angehöriger formuliert. Der VdK hat eine Kampagne gestartet: Pflege geht jeden an! Einige Reformthemen: – Pflegende Angehörige – Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte – Bedarfsgrade statt…

Weiterlesen

Begleitung zum Arzt inklusive

Die Heimaufsicht im Ostalbkreis hat ein Seniorenheim dazu verpflichtet, die Begleitung zu Arztbesuchen zu gewährleisten. Wenn BewohnerInnen zum Arzt begleitet werden müssen und niemand anderes die Aufgabe übernehmen kann, muss das Heimpersonal mit. Ohne Aufpreis. Aber dieses Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Facharztpraxen sind oft technisch hochgerüstet und ohne die Gerätschaften können die Menschen nicht…

Weiterlesen

Stetig mehr

Das Statistische Bundesamt kann den demographischen Wandel in der Pflege mit Zahlen belegen. Seit 1999 ist die Anzahl der Menschen, die mindestens in Pflegestufe 1 eingestuft sind, Jahr für Jahr um etwa 1,5 Prozent gestiegen. Aber die Pflegestatistik informiert auch über die Pflegenden und viele andere Details. „Im Dezember 2009 waren in Deutschland 2,34 Millionen…

Weiterlesen

Die Würde des Menschen …

Am 15. Februar veröffentlichte die englische Ombudsfrau für das Gesundheitswesen einen Bericht über die Versorgung älterer Menschen. Sie zeigt zehn Beispiele für Vernachlässigung und Ignoranz und erklärt: „Die Ergebnisse meiner Untersuchungen decken eine Grundeinstellung auf, die auf es persönlicher wie auf institutioneller Ebene gibt. Menschlichkeit und Individualität werden ignoriert.“ Zehn Beispiele aus dem Bericht „Care…

Weiterlesen

Neu: Pflegebeauftragter in Bayern

Die Sozialministerin in Bayern hat Werner Zwick zum Pflegebeauftragten des Landes ernannt. Unbürokratisch soll er Pflegebedürftige und ihre Angehörigen unterstützen, wenn es Missstände gibt. Über eine Internetseite und eine Telefonnummer ist der Pflegebeauftragte rund um die Uhr zu erreichen. Die Ministerin bittet: „Nutzen Sie das Angebot!“ Die bayerische Sozialministerin Haderthauer beginnt ihre Pressemitteilung mit anerkennenden…

Weiterlesen

Wandkalender: Blickfänge

„Blickfänge 2012 – vom Augenmaß überwältigt“ ist der Titel eines Wandkalenders der Lebenshilfe Bamberg. Ausdrucksvolle Portraits und kunstvolle Bilder von Sonja Eichfelder, die gute Laune verbreiten, begleiten durch das Jahr. „Der Kalender ist das Ergebnis einer Reise durch die Welt der Mode und der Photographie.“ Vierzehn Menschen mit Behinderung und eine Photographin zeigen die schönsten…

Weiterlesen

Eckpunkte für die Pflegereformen 2011

Der Bundesgesundheitsminister hat 2011 zu seinem „politischen Pflegejahr“ erklärt und seine Agenda verkündet. Die Gelegenheit haben viele genutzt, um ihrerseits Pflöcke einzuschlagen. Hier versuchen wir den Stand der Debatte zur Eröffnung des Reformjahres zusammen zu fassen. Einige Themen: – Pflegenoten – Bedarfsgrade statt Pflegestufen / neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff – Pflegezeit – Personalmangel – Reform der Ausbildung…

Weiterlesen

Angehörige und Demenzkranke gemeinsam in den Urlaub

Menschen, die Demenzkranke pflegen, sind oft 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche in Bereitschaft. Pausen müssen häufig genutzt werden um Organisatorisches erledigen zu können oder auch um selbst mal zu Arzt zu kommen. Das macht es auch sehr schwer, sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen. Urlaub ist kaum denkbar. Ein ungewöhnliches Angebot kommt…

Weiterlesen

Gefährlich leise

Aus guten Gründen arbeitet die Industrie seit Jahren daran Autos immer leiser zu machen. Das Geräusch eines fahrenden Autos kann lebenswichtig sein – wenn jemand über die Straße möchte, aber nicht sehen kann. Doch die modernen Hybrid Fahrzeuge sind kaum noch zu hören. Neue kleine Elektrofahrzeuge bergen ähnliche Risiken. Die Bundesregierung finanziert jetzt ein Forschungsprojekt…

Weiterlesen

Mit Alzheimer Leben und pflegen

Uta Claus und Bodo Witzke haben den Film „Reise ins Vergessen – Leben mit Alzheimer“ gedreht, der Anfang Februar im ZDF ausgestrahlt wird. Sie erzählen Geschichten von Demenzkranken und ihren Angehörigen. Im Alltag wird viel über die Demenz im Allgemeinen und Alzheimer im besonderen gewitzelt. In den letzten zwei Jahren wurden auch mehrere abendfüllende Spielfilme…

Weiterlesen

AOK: Keine verpflichtende private Pflegeversicherung

Der Bibliomed Verlag berichtet von klaren Worten des Chefs der AOK Baden-Württemberg, Rolf Hoberg. Zustatzbeiträge in eine verpflichtende private Pflegeversicherung seien den Arbeitnehmern nicht zuzumuten. Hoberg weist darauf hin, dass der Anteil der Lohn- an den Produktionskosten in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen habe. So fielen die Lohnnebenkosten im internationen Wettbewerb kaum noch ins Gewicht,…

Weiterlesen