Beratungstelefon: 030 96 53 53 59

Kobinet meldet: „Schwarz-Gelb will Pflegerisiko privatisieren“

Merkel und Westerwelle hätten sich geeinigt, die Kosten für die Beiträge zur Pflegeversicherung noch mehr als bisher einseitig den Arbeitnehmern aufzubürden. Der „bisher prozentual auf den Lohn bezogenen Beitrag [soll] Schritt für Schritt auf einen Pauschalbeitrag“ umgestellt werden. Nach dem die Arbeitnehmer schon bei der Einführung der Pflegeversicherung auf einen gesetzlichen Feiertag verzichteten und auch der Aufschlag für Kinderlose auf Kosten der Arbeitnehmer geht, wäre dies ein weiterer gravierender Schritt aus der seit Jahrzehnten erfolgreichen gemeinsamen Finanzierung der deutschen Sozialversicherung durch Arbeitnehmer UND Arbeitgeber.
Meldung vom 21.10.09 auf www.kobinet-nachrichten.org