Beratungstelefon: 030 96 53 53 59

Mehr von der Pflegekasse

Ab dem 1.1.2010 steigen die Leistungen der Pflegekassen. Diese Erhöhung ist mit der Pflegereform 2008 beschlossen worden. Vor allem für die professionelle, ambulante Pflege steht jetzt mehr zur Verfügung. Von 1995 bis 2008 wurden Pflegegeld und Sachleistungen der Pflegeversicherung nicht erhöht. Mit der Pflegereform wurden Anpassungen für die Jahre 2008, 2010 und 2012 beschlossen, die…

Weiterlesen

Schmerzmanagement

Der Landesverband Nordwest des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) bietet MitarbeiterInnen ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen eine Reihe von Expertengesprächen an. Die Halbtagesveranstaltungen richten sich an Pflegekräfte, die daran interessiert sind, aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, wie sie in den Expertenstandards formuliert werden, in die Praxis umzusetzen. Bei der Veranstaltung geht es nicht darum, Pflegende mit neuen Anforderungen…

Weiterlesen

Feministinnen werden für Patientinnenschulung ausgezeichnet

Der Preis „Vorbildliche Praxis 2009 – Gesundheitsförderung“ wird gemeinsam von der BKK, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und dem Kooperationsverbund „Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten“ vergeben. Er stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gesundheitsförderung bei sozial benachteiligten älteren Menschen“. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Älterwerden und Gesundheit – Die Patientinnenschulung“, das seit Januar 2004 vom Feministischen…

Weiterlesen

Aktuelle Pflegenoten

Die Pflegekassen verkünden: die Pflegenoten sind veröffentlicht. Die Ergebnisse der diesjährigen Prüfungen des MDK sollen über das Internet von jedem Computer aus abrufbar sein. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Transparenz in deutschen Pflegeeinrichtungen. Die Kritik am System verstummt allerdings nicht. Am 2.12. meldet der Verband der Ersatzkassen (VDEK) den Start der Veröffentlichung…

Weiterlesen

Mindestlohn in der Pflege

Schon 1995 wurden Plakate geklebt, um Menschen für die Pflegeberufe zu werben. Aktuell sammelt und veröffentlicht das Gesundheitsministerium Zitate die mit „Ich pflege weil …“ beginnen. Die Verdienstmöglichkeiten werden in den wiederkehrenden Imagekampagnen ausgeblendet. Seit Jahren wird erfolglos versucht, einen Mindestlohn in der Pflege durchzusetzen. Bis in den Wahlkampf haben die kirchlichen Arbeitgeber gebraucht, um…

Weiterlesen

Illegale Vermittlung von „Haushaltshilfen“

Viele Angehörige wissen sich mit der Rund-um-die-Uhr-Betreuung von pflegebedürftigen Menschen überfordert. Hilfe ist nötig, aber im gewünschten Umfang nicht bezahlbar. Seit Jahren wird immer wieder in den Medien über Haushaltshilfen aus Osteuropa diskutiert. Pflegeprofis weisen darauf hin, dass die Hilfskräfte oft weder auf pflegerische Notfälle vorbereitet sind, noch die deutsche Sprache beherrschen. Während die Vermittlungsstellen…

Weiterlesen

Expertengespräche für Praktiker

Der Landesverband Nordwest des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) bietet MitarbeiterInnen ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen eine Reihe von Expertengesprächen an. Die Halbtagesveranstaltungen richten sich an Pflegekräfte, die daran interessiert sind, aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, wie sie in den Expertenstandards formuliert werden, in die Praxis umzusetzen. Bei der Veranstaltung geht es nicht darum, Pflegende mit neuen Anforderungen…

Weiterlesen

Auf dem Weg: Pflegestützpunkte

Seit dem 1. Januar 2009 sind die Pflegekassen dazu verpflichtet, die Versicherten individuell und umfassend zu beraten. Statt jede Kasse ein eigenes Süppchen kochen zu lassen, sollen Pflegestützpunkte, die gemeinsam finanziert werden, Beratung aus einer Hand bieten. Lokale Beratungsstellen, die zusammen mit den Kommunen organisiert werden, sollen auch garantieren, dass die Angebote zu der Nachfrage…

Weiterlesen

Dr. Angelika Zegelin erhält das Bundesverdienstkreuz

Seit einem Vierteljahrhundert ist Dr. Angelika Zegelin von der Universität Witten/Herdecke hautnah dabei, wenn wissenschaftliche Konzepte für die Pflege entwickelt werden. An der Universität Witten/Herdecke war sie am Aufbau des ersten universitären Studiengangs Pflegewissenschaft in Deutschland federführend beteiligt. Doch nicht nur deshalb, sondern auch, weil sie viele Projekte auf diesem Sektor in der ganzen Welt…

Weiterlesen

Ganz Deutschland zeigt Schleife Welt-Aids-Tag am 1.12.2009

Das Symbol des Welt-Aids-Tags ist die rote Schleife. Sie steht für Respekt und Solidarität und stellt die Betroffenen in den Mittelpunkt. Deshalb lautet das Motto der diesjährigen Welt-Aids-Tags-Aktion „Ganz Deutschland zeigt Schleife“. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft gemeinsam mit der Deutschen AIDS-Hilfe, der Deutschen AIDS-Stiftung und dem Bundesministerium für Gesundheit dazu auf, denn…

Weiterlesen

Ohrenkuss

„Vieles was man hört, geht in den Kopf hinein, und das meiste geht auch wieder heraus. Nur das wirklich wichtige bleibt im Kopf – und dann ist es ein Ohrenkuss.“ So erklären die Menschen mit Down-Syndrom, die seit über 10 Jahren an der Zeitschrift Ohrenkuss arbeiten, ihr Projekt. Sie veröffentlichen Texte über ihre Sicht auf…

Weiterlesen

„Zeugnis-Ausgabe“ für Pflegeeinrichtungen beginnt

„Am 2.11.2009 fällt der Startschuss für die bundesweite DatenClearingStelle (DCS) Pflege. Das Gemeinschaftsprojekt der Verbände der Pflegekassen … ist wichtige Grundlage dafür, dass künftig die Pflegenoten für die Pflegeeinrichtungen in Deutschland veröffentlicht werden können … Mit Hilfe der DCS sammeln die Landesverbände der Pflegekassen die Ergebnisse aller Qualitätsprüfungen durch die Medizinischen Dienste der Krankenkassen online…

Weiterlesen

Expertengespräche für Praktiker

Der Landesverband Nordwest des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) bietet MitarbeiterInnen ambulanter und stationärer Pflegeeinrichtungen eine Reihe von Expertengesprächen an. Die Halbtagesveranstaltungen richten sich an Pflegekräfte, die daran interessiert sind, aktuelle pflegewissenschaftliche Erkenntnisse, wie sie in den Expertenstandards formuliert werden, in die Praxis umzusetzen. Bei der Veranstaltung geht es nicht darum, Pflegende mit neuen Anforderungen…

Weiterlesen

Reaktionen auf den Koalitionsvertrag

In den Reaktionen auf den Koalitionsvertrag kommt die Gesundheitspolitik häufig vor. Dabei geht es, wie schon so oft in den Reformdebatten der letzten Jahre, vor allem um die Beiträge. Es gibt aber auch darüber hinaus einige interessante Einwürfe. Die Deutsche Hospiz Stiftung teilt mit: „Politik hat nach Angaben der Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung die Aufgabe,…

Weiterlesen

Koalitionsvertrag

Es ist unstrittig: in der Pflege liegt einiges im Argen. So hat das Thema auch Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Wir dokumentieren wichtige Aussagen zur Pflege. „Die in den Gesundheits- und Pflegeberufen Tätigen leisten einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen. Sie verdienen unseren Respekt und Anerkennung. Die Attraktivität dieser…

Weiterlesen

Koalitionsvertrag

Es ist unstrittig: in der Pflege liegt einiges im Argen. So hat das Thema auch Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Wir dokumentieren wichtige Aussagen zur Pflege. „Die in den Gesundheits- und Pflegeberufen Tätigen leisten einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen. Sie verdienen unseren Respekt und Anerkennung. Die Attraktivität dieser…

Weiterlesen

Meinungsforschung zur Pflege

In den letzten Monaten wurde in Politik- und Fachkreisen intensiv diskutiert, was Qualität in der Pflege bedeuten und wie das gemessen werden könnte. Patientenverbände spielten dabei nur eine Nebenrolle. Und was denken die Betroffenen? Eine repräsentative Umfrage zu den Vorstellungen in der Bevölkerung informiert auch über Erwartungen von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen. Die Marseille-Kliniken AG…

Weiterlesen

Kobinet meldet: „Schwarz-Gelb will Pflegerisiko privatisieren“

Merkel und Westerwelle hätten sich geeinigt, die Kosten für die Beiträge zur Pflegeversicherung noch mehr als bisher einseitig den Arbeitnehmern aufzubürden. Der „bisher prozentual auf den Lohn bezogenen Beitrag [soll] Schritt für Schritt auf einen Pauschalbeitrag“ umgestellt werden. Nach dem die Arbeitnehmer schon bei der Einführung der Pflegeversicherung auf einen gesetzlichen Feiertag verzichteten und auch…

Weiterlesen

Privatisierung der Pflege ist ein gefährlicher Irrweg

Der Präsident des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes Volkssolidarität, Prof. Gunnar Winkler kommentiert: „Wer die Pflege zur Privatsache macht, setzt die Interessen der Menschen aufs Spiel, die künftig pflegebedürftig werden und Leistungen nicht aus eigener Tasche bezahlen können. Schon heute können Millionen von Menschen nicht oder nur unzureichend private Vorsorge für das Alter betreiben. Wer Niedrigverdiener, Arbeitslose…

Weiterlesen

Gesundheit für alle!

Nicht nur in den USA, wo zig Millionen Menschen ohne Krankenversicherungsschutz leben müssen, sondern auch in Deutschland ist Gesundheit ungleich verteilt. Fachärztliche Versorgung ist für Kassenpatienten oft mit langen Wartezeiten verbunden. Die Hürden, die Menschen mit Rollstuhl in den Weg gelegt werden, sind aber oft noch viel höher. Statistisch belegt ist, dass mit dem Einkommen,…

Weiterlesen

Epidemie

Im Sommer wurde allüberall von der Schweinegrippe gesprochen und geschrieben. Jetzt beginnt die Grippesaison. Eine massenhafte Ausbreitung der Schweinegrippe, zusätzlich zur saisonalen Grippe, wird wahrscheinlicher – aber in den Massenmedien ist „das Thema durch“. Um so wichtiger wird es frühzeitig reagieren zu können, wenn in einer Region vermehrt Krankheitsfälle auftreten. Die Art wie sich eine…

Weiterlesen

Pflegenoten

Seit der Pflegereform im Sommer 2008 müssen Pflegeeinrichtungen regelmäßig vom Medizinischen Dienst geprüft werden. Die Ergebnisse sind zu veröffentlichen. 16 Monate später sind die ersten 1.000 Prüfberichte geschrieben. Jetzt können sinnvolle Aussagen über diese Art der Prüfungen gemacht werden. Über Altenheime wird in den Medien berichtet, wenn ein Skandal Wellen schlägt. Skandalgeschichten helfen aber kaum,…

Weiterlesen

Pflegeeinrichtungen auf ortsübliche Entlohnung verpflichten

„Mit der Pflegereform 2008 wurde geregelt, dass zugelassene Pflegeeinrichtungen ihren Beschäftigten ortsübliche Löhne zahlen müssen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Bundesministerium für Gesundheit haben hierzu eine Interpretationshilfe entwickelt. Diese wurde nun Vertretern der Pflegeverbände und Pflegekassen sowie Gewerkschaftsvertretern vorgestellt.“ Ganz kurz vor der Wahl ist es den beiden von SPD Leuten geführtemn…

Weiterlesen

Patient – Partei

Wir werden alle mal krank – und wenn es schlimm wird, brauchen wir pflegerische Hilfe. Diese Selbstverständlichkeiten passen nicht zur politischen Realität in Deutschland: Pflegepolitik erregt wenig Aufmerksamkeit. Auch im Bundestagswahlkampf kommt das Thema kaum vor. Die deutsche Hospizstiftung hat den Parteien Wahlprüfsteine vorgelegt und die Antworten rechtzeitig vor der Bundestagswahl veröffentlicht. Die Stiftung schreibt:…

Weiterlesen

No Nurse – No Future

Am 30.9. endet für viele die Ausbildung zur examinierten Pflegekraft. Für manche von Ihnen war die Suche nach einem Arbeitsplatz wenig erfreulich. Die meisten Stellenangebote sind auf ein Jahr befristet und viele Arbeitgeber machen große Anstrengungen, um weniger zahlen zu müssen als im Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes steht. Gleichzeitig wird mit jeder Studie zur Zukunft…

Weiterlesen

Wahlkampf ohne Barrieren

Am 04. September 2009, gibt es in Berlin eine Wahlkampfveranstaltung. Warum das hier erwähnt wird? Es gibt an diesem Abend Gebärdensprach- und Schriftverdolmetschung, denn die Vertreter der Bundestagsparteien wurden vom Deutschen Gehörlosen-Bund eingeladen. An dem Abend werden Wahlprogramme und Ziele der Parteien, insbesondere im Hinblick auf die Teilhabe und Inklusion hörbehinderter Menschen diskutiert – ohne…

Weiterlesen

Pflegealltag – mal ehrlich

Von Oktober 2008 bis Frühjahr 2009 hat der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) eine bundesweite Umfrage unter Pflegekräften zu ihrem beruflichen Alltag durchgeführt. Abgefragt wurden u. a. Aspekte der Personalausstattung, behindernde Faktoren in der täglichen Arbeitssituation und Einschätzungen der Zukunft der Pflegeberufe. Insgesamt beteiligten sich 3.287 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Krankenhäusern, Pflegeheimen und der ambulanten…

Weiterlesen

Die Gesundheitssysteme in Europa

Während in den USA noch darum gerungen wird, das Gesundheitssystem so zu reformieren, dass alle US-Einwohner Zugang zu einer Krankenversicherung bekommen, ist dies den meisten EU-Bürgern schon länger möglich. Doch zwischen den einzelnen EU-Staaten unterscheiden sich die Gesundheitssysteme beträchtlich. Auf den Internetseiten des AOK-Bundesverbandes werden die Gesundheitssysteme der 26 Staaten miteinander verglichen. So haben die…

Weiterlesen

Neue Begutachtungs-Richtlinien in Kraft

Die „Richtlinien zur Begutachtung von Pflegebedürftigkeit nach dem XI. Buch des Sozialgesetzbuches“ (BRi) sind die verbindliche Grundlage für alle Verfahren zur Einstufung in eine Pflegestufe. Sie wurden immer wieder geänderten Gegebenheiten angepasst. Bei der Pflegereform 2008 wurden die dringend nötigen Verbesserungen der Pflegestufen allerdings ausgespart. Somit hat sich im Kern wenig geändert und die jetzt…

Weiterlesen

Heimaufsicht

Auflage und Einschaltquote erzielen die Medien vor allem mit schlechten Nachrichten. So lesen wir mehrmals im Jahr von Skandalen in der Pflege: Hunger, unzureichende Körperpflege, Freiheitsberaubung und manchmal auch körperliche Gewalt erreichen die Titelseiten. Immer wieder wird dann nach der behördlicher Kontrolle gefragt. Die Heimaufsicht ist Sache der Bundesländer. Sachsen hat jetzt den Bericht über…

Weiterlesen

Glückwunsch zum 5000sten

Haben Sie schon mal ein Buch mit 5.000 Seiten gelesen? Ein Fachbuch, das sich mit einem wissenschaftlich wenig beachteten Thema beschäftigt? Das Online Nachschlagewerk Pflegewiki beschreibt die Pflege von Kranken, Kindern und Alten und hat heute den 5000sten Eintrag erhalten. Das ist höchst bewundernswert. Dank an die Menschen, die im Hintergrund die administrative Arbeit machen…

Weiterlesen

Kritik an den Reformansätzen

Menschen, die krank oder behindert und alt sind, können vielfältige pflegerische Hilfen benötigen. Das kann von der Haarpflege über das Einkaufen bis zum Widerspruch gegen die Heizkostenabrechnung oder Hol- und Bringediensten zur Geburtstagsfeier reichen. Bei jüngeren Menschen, die auf Hilfen im Alltag angewiesen sind, nehmen die Prävention oder die Teilnahme am sozialen Leben häufig großen…

Weiterlesen

Diskriminierung pflegender Angehöriger

„Entdecken wir, was wir gewinnen, wenn … wir Frauen nicht mehr aus dem Erwerbsleben katapultieren, weil Fürsorgepflichten ungleich auf die Geschlechter verteilt sind, weil es … an entlastenden Strukturen für pflegende Angehörige fehlt.“ So der Bundespräsident im April. Diese Rede passt zu den vielfältigen Aussagen der Politik, die die Bedeutung der Angehörigen für die Pflege…

Weiterlesen

Preis für Pflegewissenschaft

Beim Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge kommen die öffentlichen und freien Träger sozialer Arbeit Deutschlands an einen Tisch. Dazu gehören Vertretungen von Bund und Ländern, überörtliche Träger der Sozial- und Jugendhilfe, die großen Wohlfahrtsverbände, Hochschulen und andere. Bei der letzten Mitgliederversammlung wurde ein Sonderpreis vergeben, um die Arbeit zur Neudefinition des Pflegebedürftigkeitsbegriffs zu…

Weiterlesen

Pflegende im Erbrecht

Nach den Beschlüssen zur Patientenverfügung wird auf den letzten Metern der Legislaturperiode auch noch das Erbrecht reformiert. Ein Teil des Pakets soll pflegende Angehörige besser stellen. „Menschen werden immer älter. Die Anzahl pflegebedürftiger Personen steigt. Zwei Drittel der auf Pflege angewiesenen Personen werden nicht in einem Pflegeheim, sondern im eigenen Zuhause versorgt. Viele Angehörige erbringen…

Weiterlesen

Patientenverfügungen gesetzlich geregelt

Es kann Situationen geben, in denen man sich nicht mehr selbst zu einer Therapieentscheidung äußern kann. In einer Patientenverfügung kann schriftlich festgelegt werden, welche Wünsche für die eigene gesundheitliche Versorgung bestehen. Der scheidende Bundestag hat die lange diskutierten Fragen zur Patientenverfügung noch mit einer Gesetzesnovelle beantwortet. Die neuen Regelungen verkleinern juristische und medizinische Ermessensspielräume und…

Weiterlesen

200 mal Pflege

AUTO und VERKEHR – Das ist eine Rubrik, die in jeder Zeitung und wohl auch in jedem Sender vertreten ist. Wir können uns darauf verlassen, dass sich die Redaktionen Mühe geben, verlässlich alles Wichtige zu berichten. Kennen Sie eine Publikation mit der Rubrik PFLEGE? So kommt’s, dass die Bevölkerung über die Modellpolitik des VW-Konzerns und…

Weiterlesen

FEED Futter

Kennen Sie eine Publikation mit der Rubrik PFLEGE? Es gibt Fachzeitschriften und -bücher, aber interessierte Laien haben Schwierigkeiten, Neues aus der Pflege zu erfahren. Von 2006 bis 2009 haben wir 200 mal über Themen aus der Pflege berichtet. Hier sind die Quellen dazu. Medizinischer Dienst (www.mds-ev.org) Deutscher Bundestag (www.bundestag.de) Kuratorium Deutsche Altershilfe (www.kda.de) Aktion gegen…

Weiterlesen

Wir haben die Wahl

Es ist Wahljahr in Deutschland und die Entscheidung fällt oft nicht leicht. Das die Menschen im Land darüber klagen, dass ihre Lebenswelt mit dem Denken der Abgeordneten wenig zu tun habe, macht es nicht leichter. Die Ehrenamtlichen der Caritas im Bistum Paderborn haben Wahlprüfsteine veröffentlicht, in denen sie Erfahrungen aus ihrer Arbeit aufgeschrieben und dazu…

Weiterlesen

Reform der Pflegestufen

Am 25. Mai wurde im Gesundheitsministerium ein Bericht vorgelegt, der beschreibt, wie die im Januar vorgestellten Konzepte zur Pflegereform umgesetzt werden könnten. Die Definition von Pflegebedürftigkeit, auf der die Einstufung in Pflegestufen beruht, steht auf dem Prüfstand. Ulla Schmidt geht es um eine „bessere Versorgung“, um einen „Paradigmenwechsel“. Es soll nicht mehr auf die Zeit…

Weiterlesen

Pflegekräfte einstellen!

Es herrscht weit gehende Einigkeit darüber, dass in deutschen Krankenhäusern zu wenig Pflegekräfte arbeiten. „Es ist kein Geld da!“ hören wir dazu seit Jahren immer wieder von den Leitungen. Nach den Massenprotesten im Herbst 2008 hat sich die Bundesregierung bewegt und zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt. Seit Monaten passiert wenig. Jetzt schreiben Ministerin, Berufsverbände und…

Weiterlesen

Erfahrungen mit Demenz

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, haben große Schwierigkeiten ganz alltägliche Verrichtungen zu koordinieren. Die vertraute eigene Wohnung ist dabei für viele ein wichtiger Ruhepol. Sich in neue Umgebungen einzuleben, gelingt nur selten. Dabei werden rund um die Uhr Hilfen benötigt, damit Körperpflege, Essen und Trinken klappen, um Gefahren zu bewältigen und Sicherheit zu vermitteln.…

Weiterlesen

Sexuelle Übergriffe auf Menschen mit Behinderung

Der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn fordert höhere Strafen für sexuelle Übergriffe auf Menschen mit Behinderung.* „Es sei nicht nachvollziehbar, weshalb bei sogenannten ‚widerstandsunfähigen Personen‘ ein niedrigeres Strafmaß als bei Menschen ohne Behinderung angesetzt werde, heißt es in einem Schreiben an die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen von CSU und SPD. Die Koalitionsfraktionen hatten im Bundestag den…

Weiterlesen

Ehrensache

Alle Sender der ARD haben sich zusammen getan, um in dieser Woche darüber zu berichten, wie sich Menschen freiwillig für eine gute Sache engagieren. Auch im weiten Feld der Pflege wäre es kaum vorstellbar, auf die kreativen, freundlichen, verlässlichen Beiträge von Freiwilligen zu verzichten. Jeder vierte Mensch in unserem Land macht mehr als sein müsste.…

Weiterlesen

Gleiche Rechte für Pflegende!

In Großbritannien gibt es eine starke Interessenvertretung für pflegende Angehörige: Carers.uk. Dort wird geschrieben, dass eine von drei Pflegepersonen nicht zurück in bezahlte Arbeit kann, weil keine passenden Pflegeangebote zur Verfügung stehen. Jede fünfte Pflegeperson habe sich gezwungen gesehen, die Berufstätigkeit aufzugeben, um Angehörige zu pflegen – was in Armut und Isolation enden könne. Darüber…

Weiterlesen

Jugendhospiz

Olpe im Sauerland ist ein Ort, in dem Wegweisendes für die Hospizarbeit geleistet wird. Dort gibt es das Kinderhospiz Balthasar und jetzt auch das Jugendhospiz. Die erste Einrichtung dieser Art in Deutschland. Wie in Olpe nicht anders zu erwarten, waren bei der Eröffnung am 18. April nicht nur Bischof und Minister, sondern auch betroffene Jugendliche…

Weiterlesen

Was ist Gute Arbeit in der Pflege

In der Pflege kommt es in erster Linie darauf an, dass die Pflegebedürftigen angemessen versorgt werden. „Wer pflegt?“ wird meistens nur mengenmäßig gefragt. Antworten beschränken sich in der Regel auf Lohnkosten und Pflegenotstandschlagzeilen. Was trägt zur Zufriedenheit von Pflegekräften bei? Der DGB geht dieser Frage wissenschaftlich seit 2007 nach. „Gut gestaltete Arbeit wird zu einer…

Weiterlesen

Pflege Ausstellung

Etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland sind dauerhaft auf pflegerische Hilfen angewiesen und haben Anrecht auf Leistungen aus der Pflegeversicherung. Wie ihr Alltag aussieht, weiß eigentlich nur, wer schon in der Wohnung war. In den Massenmedien taucht Pflege fast ausschließlich als kostenträchtig und skandalös auf. Die Ausstellung „Ein neuer Blick auf die Pflege“ vermittelt Eindrücke…

Weiterlesen

Surfen nach Gehör

Computer erobern mehr und mehr unsern Alltag. Von den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sind Blinde häufig ausgeschlossen. Aber auch Sehende kommen manchmal in Situationen, in denen ein Smartphone oder ein Navigationsgerät bedient werden müsste, während die Augen mit Anderem beschäftigt sind. ADRIANE Linux bietet heute schon die Möglichkeit ohne Blick auf einen Monitor den…

Weiterlesen

Persönliche Hygiene

Die Aktion „Wir gegen Viren“ hat das Ziel, die Hygiene im Alltag zu fördern. Die Bundesregierung finanziert diese Kampagne, weil wir alle jeden Tag mit Viren in Kontakt kommen. Wir husten und niesen sie durch die Luft, sie haften an Gegenständen und an unseren Händen – und werden weiter gegeben. Während viele Viren harmlos sind,…

Weiterlesen