Beratungstelefon: 030 96 53 53 59

Pflegesachverstand ist Pflicht

Ob bei der Einstufung in eine Pflegestufe, bei Fragen des Sozialamts oder bei Leistungen der Krankenversicherungen: immer häufiger kommt es darauf an, das Pflegebedarf angemessen beurteilt wird. Manchmal werden studierte Mediziner als Sachverständige berufen. Das sie diesen Sachverstand nicht im Rahmen ihrer ärztlichen Ausbildung erlangt haben können ist offensichtlich. Eine Petition beim Bundestag fordert durch die Reform der Pflegeversicherung auch festzuschreiben, das nur qualifizierte Pflegekräfte die Verantwortung für Pflegegutachten haben können.
Eine Erklärung dazu auf der Internetseite des Bundesverbands unabhängiger Pflegesachverständiger und PflegeberaterInnen