Beratungstelefon: 030 96 53 53 59

Geldmangel bringt die Positionen in der CDU in Bewegung

Ein Blick auf den Bundeshaushalt führt dazu, dass führende Ränge der CDU Positionen zur Reform der Pflegeversicherung überdenken. Für den großen Wurf fehle das Geld. Ein Einheitsbetrag sei nicht zu finanzieren. Es sollten zuerst Reformen angepackt werden, die wenig bis nichts kosteten. Die seit Jahren diskutierten nötigen Ausweitungen der Leistungen für Demenzkranke rücken damit weiter in die Ferne.
[Quelle: FTD vom 6.6.05]