Beratungstelefon: 030 22 37 6060

Grüne: Private Zusatzversicherungen für die Pflege

„Mit den bisher geplanten Maßnahmen können wir zwar den Beitrag zur Pflegeversicherung bis 2016 stabilisieren. Aber wir müssen den Menschen klar sagen, dass sie langfristig eine private Zusatzversicherung mit Kapitaldeckung brauchen.“ Mit dieser Forderung zitiert die FTD die pflegepolitische Sprecherin der Grünen, Petra Selg. Grundlage ist die neue verpflichtende Absicherung für die zahnärztliche Versorgung bei gesetzlich Krankenversicherten. Allerdings denke Selg nicht daran, auch die Zusatzprämien in der Pflegeversicherung verpflichtend zu machen. Selg weist darauf hin, auch im Falle der Dynamisierung von Leistungen der Pflegeversicherung sei nicht davon auszugehen, dass diese Leistungen ausreichten.
[Quelle: Financial Times Deutschland vom 13.11.2003]